Das Team um Oleksandr Usyk vermeldete am gestrigen Montag, dass der Weltmeister (WBO/WBC) verletzt ist und nicht zum Finaltag der WBSS antreten kann. Ellbogenverletzung zwingt Usyk zur Kampfverschiebung Wie aus mehreren Quellen zu erfahren ist, hat Team Usyk am gestrigen Montag die Comosa AG, welche die World Boxing Super Series veranstaltet, darüber informiert, dass sich der ukrainische Cruisergewichtsweltmeister verletzt hat. Eine kleinere Ellbogenverletzung soll das Resultat eines Trainings sein, was Usyk nun den geplanten Finalkampf gegen Weltmeister Murat Gassiev (WBA/IBF) am 11. Mai vermiest. Nachdem auch die Comosa AG sowie ein unabhängiges Ärzteteam die Verletzung bestätigt haben, musste die für den 11. Mai in Jeddah, Saudi Ariabien, geplante Veranstaltung verschoben werden. Nun soll in Zusammenarbeit aller beteiligten Parteien ein neuer Kampftermin gefunden und bald Informationen dazu veröffentlicht werden.
The post Oleksandr Usyk verletzt – Finale mit Murat Gassiev verschoben! appeared first on Boxen1.com - aktuelle Boxen News.


Weiterlesen...