Jack „Golden Jack“ Culcay trifft am 21. Oktober in Newark (USA) im Rahmenprogramm des WBSS Viertelfinales zwischen zwischen Murat Gassiev und Krzysztof Wlodarczyk, auf den ungeschlagenen polnischen Weltklasseboxer Maciej Sulecki (25-0, 10 KOs). Jack Culcay: Keine Angst vor dem „Hexenkessel“ Jack Culcay macht der „Hexenkessel“ Prudential Center keine Sorgen! Die „World Boxing Super Series“ gibt Jack Culcay (22-2, 11 KOs) die Chance für einen Neuanfang. Am 21. Oktober trifft der Darmstädter in Newark (US-Bundesstaat New Jersey) im Vorprogramm des WBSS-Viertelfinales Murat Gassiev vs. Krystof Wlodarczyk auf den polnischen Weltklasseboxer Maciej Sulecki (25-0, 10 KOs). Bei einem Sieg winkt ein Ausscheidungskampf beim Weltverband WBC. „Ich freue mich riesig auf die Möglichkeit, endlich in den USA boxen zu dürfen“, bestätigt Culcay. „Die besten Boxer meiner Gewichtsklasse kämpfen alle in den Staaten. Wenn ich mich hier durchsetze und den WM-Titel hole, habe ich endgültig bewiesen, dass ich ebenfalls dazuzähle!“ Leicht wird es jedenfalls nicht – immerhin steht Gegner Maciej Sulecki (Nummer 7) in der unabhängigen Weltrangliste „BoxRec“ einige Positionen vor Ex-Weltmeister Culcay (Nummer 10). Dazu genießt der ungeschlagene Mann aus Warschau an der US-Ostküste aufgrund einer großen polnischen Gemeinde einen Heimvorteil. „Das Publikum wird ihn im Prudential Center mit Sicherheit versuchen nach vorne zu peitschen“, glaubt Culcay und zieht eine Parallele: „Das ist vergleichbar mit dem Duell zwischen Chris Eubank Jr. und Avni Yildirim am vergangenen Samstag. Im Ring musst du dich nur auf das konzentrieren, was du kannst und mit deinem Trainer abgesprochen hast. Ansonsten landest du ganz schnell auf dem Boden der Tatsachen.“ Nachdem der deutsche Super-Weltergewichtler mit ecuadorianischen Wurzeln seine Vorbereitungen nahezu abgeschlossen hat, bricht er zu Beginn der kommenden Woche zusammen mit Co-Trainer Georg Bramowski und seinem Vater Roberto auf in die USA. Coach Ulli Wegner bleibt indes bei Culcay-Kumpel Kubrat Pulev, der am 28. Oktober Schwergewichts-Champion Anthony Joshua herausfordert. Die Einstellung auf den Fight durch die Trainerlegende erfolgt am Kampftag via Telefon. Wegner: „Das hat schließlich schon einmal gut geklappt“. Damals, im April 2016, siegte Culcay durch technischen Knockout. Tickets für das Viertelfinale im Cruisergewicht der World Boxing Super Series am 21. Oktober in Newark (USA) zwischen Murat Gassiev und Krzysztof Wlodarczyk gibt es unter*www.ticketmaster.com*und an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.
The post Culcay will in den USA durchstartenCulcay will in den USA durchstarten
appeared first on Boxen1.com - aktuelle Boxen News.


Weiterlesen...