Nach mehreren nicht bestätigten Informationen und Spekulationen ist es jetzt offiziell! Der amtierende WBC-Weltmeister im Schwergewicht Deontay Wilder (38 Siege, 0 Niederlagen, 37 Ko’s) verteidigt seinen Titel am 4. November im Barclays Center in New York (USA) gegen den Kubaner Luis Ortiz (27 Siege, 0 Niederlagen, 2 No Contests, 23 Ko’s). Für Wilder ist es die sechste Titelverteidigung seiner WM-Krone und es könnte die härteste Prüfung seiner Profi-Karriere werden. Bronze Bomber vs. King Kong Nachdem Wilder in diesem Jahr nur ein einziges Mal im Ring stand (TKO-Sieg gegen Gerald Washington am 25. Februar), kommt es nun zum Härtetest gegen den 38-jährigen Luis Ortiz. Es ist das Duell zweier ungeschlagener Schwergewichtler. Der Sieger dieses Gefechts, könnte schon im nächsten Jahr um eine Unification, gegen den Sieger aus dem Joshua vs. Pulev-Fight, boxen. Doch vorher dürften sich die Boxfans auf dieses spannende Duell freuen. Als leichter Favorit wird von den Experten der Titelverteidiger gehandelt. Wilder, der ursprünglich laut WBC einen Rückkampf gegen Bermane Stiverne bestreiten sollte, ist acht Zentimeter größer als sein kubanischer Herausforderer. Neben den vermeintlichen Reichweitenvorteilen, spricht für Wilder auch das Alter. Der „Bronze Bomber“ ist sieben Jahre jünger als Ortiz. Wenn Wilder konstant aus der langen Distanz boxt und sich nicht von seinem Widersacher überraschen lässt, sollte er seinen WM-Gürtel erfolgreich verteidigen. Luis Ortiz ist dennoch brandgefärlich und wahrlich nicht zu unterschätzen! Ortiz ist aufgrund seiner Rechtsauslage schwer zu boxen und ist vorallem physisch sehr stark. Interessant wird es zu sehen sein, wie Wilder reagiert, wenn er von Ortiz voll getroffen wird. Besonders hutsam sollte Deontay Wilder vor dem linken Konter von Ortiz sein! Mit dieser ‚Waffe‘ konnte „King Kong“ schon einige Gegner vorzeitig in die Kabine schicken. Die früheren WM-Herausforderer Tony Thompson und Bryant Jennings, wissen von den Stärken des Luis Ortiz ein Lied zu singen! Beide schafften es gegen den ehemaligen WBA-Interims-Champion nicht über die volle Distanz. Es wird jedenfalls spannend sein zu sehen, ob sich Wilder weiterhin als WBC-Champ behaupten wird, oder Luis Ortiz die WM-Krone sichert. Für das internationale Box-Publikum dürfte dieses Match ein weiteres Highlight im Herbst des „Box-Jahres 2017“ werden.
The post Jetzt offiziell: Deontay Wilder vs. Luis Ortiz am 4. November! appeared first on Boxen1.com - aktuelle Boxen News.


Weiterlesen...