Pflichtverteidigung gegen Pulev wohl sehr wahrscheinlich Wie der aktuelle Schwergewichts-König und amtierende IBF/WBA-Champion Anthony Joshua (19 Siege, 0 Niederlagen, 19 Ko’s) der Nachrichtenagentur ,Press Association Sport‘ jüngst mitteilte, möchte er am liebsten Ende Oktober im Principilaty-Stadion in Cardiff zu seiner IBF-Pflichtverteidigung gegen den Bulgaren Kubrat Pulev (25 Siege, 1 Niederlage, 13 Ko’s) antreten. Aktuell stehen alle Beteiligten in Verhandlungen und eine offizielle Entscheidung wird in den nächsten Wochen erwartet. Pulev als Alternative zum Klitschko-Rematch! Die Box-Welt freute sich bereits auf die Neuauflage zwischen Anthony Joshua und Wladimir Klitschko- bis der ehemalige ukrainische Schwergewichts-Herrscher vor gut zwei Wochen seinen Rücktritt offiziell verkündete. Nun soll Joshua als nächsten Schritt gegen den seit geraumer Zeit als IBF-Pflichtherausforderer feststehenden Sauerland-Profi Kubrat Pulev in den Ring steigen. Nur gestalten sich die Rahmenbedingungen etwas kompliziert! Eigentlich war die T-Mobile-Arena in Las Vegas, für den vermeintlichen zweiten Fight gegen Klitschko für den 11. November vorgesehen. Da dies jetzt nicht mehr möglich ist, soll für die Pulev-Alternative Cardiff der favorisierte Austragungsort sein. Als Datum hat man dabei den 28. Oktober ins Auge gefasst. ,,Ich will meinen heimatlichen Fans den nächsten Titel-Kampf in ihrer Nähe präsentieren! Das hat nichts damit zu tun, dass ich nicht gern in Las Vegas boxen möchte. Es wäre ein Traum dort als Hauptkämpfer im Ring zu stehen. Aber mein Herz sagt mir Cardiff, weil ich vielen Menschen, die mich schon seit meiner Amateur-Zeit unterstützen, Danke sagen und ihnen eine lange Anreise ersparen möchte!“, gab Joshua zu Protokoll. Der Weltmeister hofft, dass die WBA einem Fight gegen Pulev zustimmt, da sie Luis Ortiz zu ihrem Pflichtherausforderer ernannt haben und auf eine baldige Einigung pochen.  Wie Joshuas’s Promoter Eddie Hearn schon mehrfach verlauten ließ, soll es nach seinem Plan zuerst gegen Pulev und danach Ortiz gehen- als dritten Schritt könnte es dann gegen WBC-Champ Deontay Wilder zur großen Titelvereinigung kommen. Doch das ist alles noch Zukunftsmusik! Zunächst bleibt abzuwarten, ob die anvisierte Titel-Verteidigung in gut zwei Monaten gegen den Schützling von Trainer Ulli Wegner stattfinden wird.
The post Joshua will WM-Fight gegen Pulev am 28. Oktober in Cardiff! appeared first on Boxen1.com - aktuelle Boxen News.


Weiterlesen...