Der irische UFC Superstar Conor McGregor gab bekannt, dass er den Vertrag zum Kampf gegen den einstigen Pound for Pound König Floyd Mayweather Junior unterzeichnet hat! McGregor unterschreibt Vertrag – nun ist Floyd Mayweather am Zug Der Ire, der aktuell den UFC Leichtgewichts- und Federgewichts-Titel hält, hat einen Vertrag mit dem UFC Präsidenten Dana White am Dienstag abgeschlossen um seine Seite der Vereinbarungem für einen Kampf gegen Mayweather zu sichern. McGregor bezeichnete den Deal gegenüber Themaclife.com als „historisch“ und spielte den Ball damit Mayweather zu, welcher derzeit noch auf eine Unterzeichnung warten lässt. „Der erste und wichtigste Teil dieses historischen Vertrages wurde nun offiziell unterzeichnet“, heißt es in einem Statement. „Gratulation an alle Beteiligten. Wir erwarten jetzt Al Haymons Unterschrift und die seines Boxers in den kommenden Tagen.“ Dies ist der bisher bedeutenste Schritt für einen möglichen Kampf der Beiden. Bob Bennett von der Nevada State Athletic Commision teilte unterdessen „Boxing News“ mit, dass er mit Freude diesen Kampf sanktionieren würde, der in Las Vegas stattfinden würde. Doch obwohl McGregor nun den Weg geebnet hat, heißt dies noch nicht, dass der Kampf in trockenen Tüchern ist. Denn obwohl Mayweather seinen Wunsch geäußert hatte, gegen McGregor boxen zu wollen, ist er jetzt am Zuge und wird seine Belangen weiter absichern – auch was seine Börse angeht. Mayweather, der 2015 gegen Andre Berto seinen Abschiedskampf bestritt, ist derzeit im Vereinigten Königreich unterwegs. Dort wird Gervonta Davis am Wochenende seinen IBF Titel im Superfedergewicht gegen Liam Walsh verteidigen. Nach ersten Schätzungen würde der mögliche Kampf Floyd Mayweather ganze 100 Millionen US-Dollar einbringen, McGregor hingegen 75 Millionen US-Dollar – so viel, wie er in seiner gesamten UFC Karriere noch nicht mal ansatzweise verdient hat.
The post Conor McGregor unterschreibt Vertrag für Floyd Mayweather Kampf appeared first on Boxen1.com - aktuelle Boxen News.


Weiterlesen...